Genuary Tipp 13/31

Malena Zavala

Malena Zavala spielt ruhigen (Akustik-)Indie-Pop. Meine persönliche musikalische Kategorisierung ist ja immer etwas unkonventionell, so ordne ich ihre erste Platte („Aliso“) in die Kategorie Auf-dem-Boden-liegen-und-an-die-Decke-gucken ein. Und das meine ich sehr positiv, denn während andere semesterlange Volkshochschulkurse zu Atemtechniken besuchen, reicht mir eine Stunde Musik dieser Kategorie und aus diesem Grund spielen Platten von dem Format eine genauso wichtige Rolle in meiner Mediathek wie z.B. krachende Pit-Hymnen.

Malena Zavala schreibt, singt und spielt nicht nur die Lieder selbst, sondern mischt und produziert ihre Alben und Videos weit überwiegend in Eigenregie. Dem ersten Album „Aliso“ (2018) folgte im April 2020 das zweite „La Yarará“, welches sehr viel mehr lateinamerikanische Einflüsse hat – sie ist in Argentinien geboren und im UK aufgewachsen. Detaillierte biographische Informationen bekommt man hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.